3D Erlkönig Folie SCHWARZ/WEIß Hochglanz

ab 2,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Größe:

  • SW1663-1
  • 10 cm
  • 10 cm
Erlkönig Folie Hochglanz in absoluter Spitzenqualität! Tarnen sie ihr Fahrzeug und ernten... mehr
Produktinformationen "3D Erlkönig Folie SCHWARZ/WEIß Hochglanz"

Erlkönig Folie Hochglanz in absoluter Spitzenqualität! Tarnen sie ihr Fahrzeug und ernten verwunderte Blicke! Durch die unförmig gedruckten Kringel sind die Konturen des Fahrzeugs nicht mehr sichtbar und auch ein herkömmlicher PKW sieht aus, als wäre es ein unbekanntes Model.  Wir bieten ihnen eine sehr hochwertige 3D Folie mit Hochglanz Oberfläche und brillantem Druck an. 

Oberfläche: Glänzend
max.Breite: 1,52m
Luftkanäle: Ja
Produktart: Folie
Farbe: Schwarz, Weiß
Marke: Speedwerk
Weiterführende Links zu "3D Erlkönig Folie SCHWARZ/WEIß Hochglanz"
Benötigtes Material: Wrappingfolie... mehr

Benötigtes Material:

  • Wrappingfolie
  • ein Rakel mit Filzkante
  • Folienmesser
  • fusselfreie Tücher
  • Surface Cleaner
  • evtl. Trennmittel
  • Heißluftfpistole

  1. Reinigen Sie die zu beklebende Oberfläche gründlich. Wir empfehlen einen alkoholhaltigen Oberflächenreiniger wie unseren Surface Cleaner zu verwenden. Achten Sie speziell an Kanten, Dichtungsgummis und Sicken darauf gründlich zu reinigen. An diesen Stellen können später Probleme entstehen, wenn unsauber gearbeitet wurde.
  2. Der Ort, wo die Beklebung stattfinden soll, sollte staubfrei und trocken sein. Ebenso ist die Temperatur ein wichtiger Faktor. Für eine Verklebung im Winter muss eine Heizung verfügbar sein. Die optimale Verklebetemperatur liegt bei 18-23 °C. Des Weiteren sollte der Raum groß genug sein, damit die Folie ordentlich aufs Auto gespannt werden kann. Für größere Bauteile empfiehlt es sich zu zweit zu arbeiten. Dies erleichtert das Aufspannen erheblich.
  3. Schneiden Sie die benötigte Folie grob zu. Es wird mindestens 10cm Überstand benötigt, damit die Folie beim Aufbringen richtig angefasst werden kann.
  4. Nun können Sie das Trägerpapier auf der Rückseite der Folie entfernen. Dies geht am einfachsten auf einem großen Tisch. Gehen Sie dabei behutsam vor, damit kein unnötiger Staub aufgewirbelt wird.
  5. Bei großen Flächen können sie mit Trennmittel arbeiten. Dies ist nicht mit einer Nassverklebung zu vergleichen. Unser Trennmittel wird sparsam aufgebracht und erst nach Trocknung kann mit der Verklebung begonnen werden. Es erleichtert das wiederholte Lösen der Folie von der Oberfläche, um sie zu positionieren. Trennmittel sollte nur auf Flächen aufgebracht werden. Eine Verwendung des Trennmittels in Vertiefungen und an Kanten kann dazu führen, dass sich die Folie an diesen Stellen vorzeitig wieder löst. Sollte das Trennmittel dennoch einmal auf eine solche Stelle gelangen, so reinigen Sie diese noch einmal gründlich mit Surface Cleaner.
  6. Bringen Sie nun die Folie an der richtigen Stelle an. Sollten Sie bemerken, dass die Folie nicht da sitzt, wo sie hin soll, können Sie die Folie wieder vorsichtig lösen. Dies können Sie sooft tun wie sie möchten, jedoch sollte dabei beachtet werden, dass jedes Lösen der Folie auch die Gefahr birgt Staub anzuziehen der sich dann unter der Folie festsetzt. Mit Wärme können Sie Knitter und Falten aus den meisten Folien wieder entfernen.
  7. Die Folie können Sie ganz einfach durch erwärmen, über Rundungen und Wölbungen am Fahrzeug, ziehen. Die ungefähre Temperatur sollte 50 °C betragen. Bitte halten Sie mit der Heißluftpistole nicht zu lange auf eine Stelle der Folie, da die Folie schnell verbrennen kann. Gehen Sie beim Verformen der Folie behutsam vor, damit die Folie nicht zu weit gedehnt wird. Es kann dann zu Trübungen oder Rissen kommen. Wenn die Folie dann richtig sitzt, können Sie die Folie mit Hilfe des Rakels andrücken. Tipp: feuchten Sie das Filz am Rakel etwas an, dann rutscht es besser über die Folie. Rundungen, Ecken und Vertiefungen drücken Sie am besten mit Ihren Fingern an, das ist einfacher. Ziehen Sie dazu die Verklebehandschuhe an, damit die Hand besser über die Oberfläche der Folie gleiten kann. Sie beugen so auch Verletzungen, durch Reibung zwischen der Folie und Ihrer Haut vor.
  8. An den Rändern des Bauteiles wird die Folie ca. 0,6 - 1,0cm faltenfrei umgelegt. Das dient zum einen der Optik, damit keine Untergrundfarbe sichtbar ist und zum anderen wird damit weniger Angriffsfläche für Schmutz und Feuchtigkeit gegeben, wodurch sich die Folie mit der Zeit an den Rändern ablösen könnte.
  9. Ein ganz wichtiger Arbeitsschritt zum Schluss ist das „Nachheizen" auch Tempern genannten. Dazu nehmen Sie Ihren Heißluftfön und gehen die empfindlichen Stellen (Sicken, Kanten, starke Wölbungen etc.) noch einmal mit Wärme nach. Die Temperatur sollte bei ca. 90 °C liegen. Mit dem Tempern erreicht man, dass die Folie in dieser neuen Position bleibt und sich nicht mehr in die Ausgangsform zurückzieht. Halten Sie die Heißluftpistole nie zu lange auf eine Stelle, sonst verbrennen Sie die Folie! Bewegen Sie die Heißluftpistole immer gleichmäßig hin und her. Danach drücken Sie die Stellen, die Sie gerade getempert haben, noch einmal fest.
  10. Wichtig ist, dass Fahrzeug nach der Beklebung für mindestens 24 Stunden bei gleicher Temperatur stehen zu lassen. Somit kann der Kleber seine vollständige Klebkraft entfalten und sich optimal mit dem Untergrund verbinden. Bitte stellen Sie Ihr frisch foliertes Fahrzeug in den ersten Tagen nicht gleich unmittelbar in die pralle Sonne, nur damit die Blasen schneller weggehen. Dies kann Gegenteiliges bewirken und es kann zu Ablösungen der Folie in Sicken kommen.
  11. Von einer Reinigung eines folierten Fahrzeuges mit Hochdruckreinigern und ätzenden Chemikalien ist abzuraten.
  12. Die Folie kann innerhalb des Gewährleistungszeitraumes durch einfaches Abziehen wieder entfernt werden. Eine Erwärmung beschleunigt das Ablösen des Klebstoffes vom Lack.
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "3D Erlkönig Folie SCHWARZ/WEIß Hochglanz"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen